Kleiner Exkurs im Klopfen

 

Das, was mich letztendlich von der  Klopfakupressur überzeugt hat, ist, dass sie keinerlei Affirmationen, Suggestionen oder sog. positives Denken braucht - ganz im Gegenteil: Alle Ängste, die einen sonst bei Mentaltechniken begleiten "ich habe nicht genug daran geglaubt" sind irrelevant. Falls es tatsächlich Versager gibt, dann liegt es lediglich daran, dass man wie bei der Konfliktsuche, noch nicht die richtige Stelle gefunden hat, wo man ansetzen muss.

Aber, selbst die erübrigt sich, wenn man lediglich reines Symptomklopfen macht - auch da gibt es phänomenale Erfolge.

Klopfakupressur ist eine alternativ-medizinische Technik der sogenannten energetischen Psychologie bzw. Psychotherapie, bei der das Tapping, also das Beklopfen von Meridianpunkten, eine zentrale Rolle spielt. Innerhalb der Psychologie wird sie den lösungsorientierten Kurzzeittherapien zugerechnet. Die Klopfakupressur ist nicht wissenschaftlich oder medizinisch anerkannt. [Wikipedia]

 

Lange habe ich dieser Methode skeptisch gegenüber gestanden - sie als pseudo-esoterischen Humbug angesehen - bzw. sie gar nicht beachtet, obwohl viele User in meinem Forum schon ausführlich und heftig darüber diskutierten: ob es funktionieren kann und inwieweit das überhaupt mit der Neuen Medizin vereinbar wäre ...  Hatte mich dann auch mal von einer Bekannten überreden lassen und es unter ihrer Anleitung ausprobiert. Aus heutiger Sicht weiß ich, dass es nur fragmenthaft und vermischt mit Suggestion (was nicht Anliegen der Klopfakupressur ist) vermittelt wurde und es schon deswegen der falsche Ansatz war und somit nicht funktionieren konnte.

Keine Suggestion

Schade, wenn nicht sogar tragisch, denn als ich der Methode dann eine Bedeutung beimaß, weil mich ein befreundeter Heilpraktiker und Neumediziner auf grandiose Erfolge aufmerksam machte, waren schon 5 (!!!) Jahre ins Land gegangen. Nun aber, wollte ich es wissen und habe gleich mal bei mir selbst Hand anlegen lassen - mit durchschlagendem Erfolg. Ein - gefühlt Jahrzehnte lang, täglich rezidivierender - Konflikt, in Wirklichkeit waren es nur ca. 9 Jahre, wurde praktisch von jetzt auf gleich 'behoben'. Wow! Was mir besonders gut gefiel, war und ist, dass sich diese - ich sage mal psycho-energetische Methode - von allen anderen mir bisher bekannten, mental arbeitenden Methoden in einem für mich sehr wichtigen Punkt unterscheidet:

Sie braucht keine Suggestion; keine positive Affirmation, keine selbst suggerierten Bilderreisen (obwohl ich das sehr gut kann), sondern setzt da an, wo das Problem liegt: Es wird benannt, ohne Wenn und Aber; je deutlicher und präziser formuliert, desto schneller stellt sich der Erfolg ein.

 

Das Allerbeste aber ist, dass man nicht unbedingt das Konfliktereigniss kennen muss - effektiver ist es aber, wenn man weiß, worum es geht - sondern auch nur Organsymptomatik (z.B. Schmerzen) oder eben ein sog. unerlöstes Gefühl (Psychokinesiologie nach Klinghardt) klopfen kann und sich trotzdem ungeahnte und faszinierende Erfolge einstellen: Denn es geht ja IMMER um dieses 'unerlöste', nicht artikulierte, nicht ausgelebte Gefühl, was Blockaden setzt, und somit die Symptomatiken verursacht. Seine Feuerprobe bestand diese Methode übrigens, als man sie erstmals bei traumatisierten, amerikanischen Kriegsveteranen anwendete, die sich jahrelang ohne nennenswerte Erfolge wegen PTBS in Psychotherapie befanden. Nun sich aber praktisch  - von jetzt auf gleich - die Symptomatiken in Luft auflösten oder zumindest dramatisch zurückgingen.

Nach Reizung des Magenmeridians in Höhe des Sternums durch eine brennende Moxa-Zigarre in ca. 20-30 cm Abstand, verstärkt sich die Abstrahlung des Meridians auf Temperaturen von scheinbar 40° C. Der Verlauf bis ins Gesicht und in den Oberschenkel wird sichtbar.

(aus –, F.A. Popp. W. Klimek, W. Maric-Oehler, K.-P.Schlebusch; Visualisierung von meridianähnlichen Ausbreitungspfaden nach optischer Reizung im infraroten Spektralbereich, DZA 2006;1:6-16)

Klopfakupressur (EFT)

Erzähltechnik

Nach dem Studium einiger Bücher und vieler Videos und Webseiten hat sich für mich die sog. Erzähltechnik als die einfachste und effektivste Variante  herausgestellt: Man muss nicht lange nach dem passenden Satz suchen, den man klopft, sondern erzählt fortlaufend vor sich hin, was einem zu der Problematik so alles einfällt und bewegt - ohne jedes Mal einen vollständigen Klopfdurchgang absolvieren zu müssen, bis man den nächsten Satz heraussucht. Die Erzähltechnik ist in einem kleinen GU-Buch (oben) aufgeführt. Dieses Buch ist sowieso Gold wert, da dort so ziemlich alle Varianten und Kniffe in kurzer verständlicher Form aufgeführt sind. EFT ist kein Hexenwerk und kann selbst von Kindern erlernt und effektiv angewendet werden.

 

Der nächste für mich wichtige Punkt, bei der von mir  angewandten Variante, ist, dass ich niemals mehr diesen Handkantenschlag zur Einstimmung (Psychologische Umkehr) angewandt habe. Für mich ist der sog. Lymphepunkt über dem Herz spürbar wirkungsvoller. Wenn Sie den ein paar Mal genutzt haben zur Einstimmung auf das Klopfen, werden Sie wahrscheinlich selbst spüren, dass vom Massieren dieses Punktes ein entspannendes Gefühl ausgeht, dass sich förmlich über den ganzen Körper ausbreitet; beste Voraussetzung, um das Klopfprozedere wirkungsvoll zu beginnen.

 

Wie aber nun kann diese Technik überhaupt eine Wirkung haben und was hat das Ganze mit den 5 Biologischen Naturgesetzen zu tun?!

 

Die Sichtweise der TCM - die Lehre von Yin und Yang und dem Qi (Lebensenergie), das durch unsere Körper fließt, und über die Energiebahnen - Meridiane - verteilt wird - ist Grundlage der Klopfakupressur-Techniken. Dass Akupunktur wirkt, muss mittlerweile sogar die etablierte Schulmedizin zugeben.

 

Diese Lebensenergiebahnen können mittlerweile bildlich dargestellt werden und die Forschungen zu den Biophotonen (Fritz Albert Popp) - Lebensquell und Informationsträger allen Lebens - haben gezeigt, dass diese Meridiane auch Datenautobahnen sind - praktisch wie Glasfaserkabel. Denn, kohärentes Licht (Laser) kann mittels einer speziellen Technik an Akupunktur/Akupressur-Punkten eingebracht werden und tritt dann an anderen Akupunktur-Punkten des betreffenden Meridians wieder aus. Faszinierend!

Somit haben wir mit der Klopfakupressur eine einfache, vollkommen schmerzlose und durchgreifende Methode an der Hand, die uns erlaubt, den Konflikt da anzugehen, wo er sich manifestiert hat - an den blockierten Emotionen.

 

Los gehts!

Die meisten Videos zum Ablauf einer Klopfakupressur zeigen ein Prozedere, was bei vielen Menschen nicht funktioniert, weil sie zu sehr im Außen bleiben müssen: Sitzen auf einem Stuhl, Augen geöffnet, Reihenfolge der Punkte beachten, den richtigen Satz finden etc. pp.

Für mich hat sich eigentlich gleich ein Vorgehen etabliert, dass es imgrunde jedem möglich macht - ähnlich wie bei einer Seelen-Bilder-Reise - bei sich zu bleiben und sich nur auf sich selbst fokussieren zu können. Einfacher und erfolgsversprechender als das übliche Prozedere ist es, wenn man diese Klopfakupressur zunächst unter therapeutischer Führung und Begleitung machen kann. In jedem Fall liegend (!!!), um wirklich auch körperlich in die Entspannung kommen zu können, Augen geschlossen und der Therapeut klopft oder massiert die entsprechenden Punkte, gibt eventuell Feedback in unserem Dialog mit uns selbst. Wir wenden die Erzähltechnik an; plappern also alles vor uns hin, was uns so zu dem Thema einfällt, dürfen auch schimpfen und unseren Emotionen Ausdruck verleihen. Aus (eigener) Erfahrung kann ich sagen, dass das die Effektivität ungemein steigern kann - Siehe Bericht zur Milzschwellung!. Je präziser wir unsere Emotionen benennen und damit rauslassen können (im wahrsten Sinne des Wortes), desto wahrscheinlicher und durchgreifender ist der Erfolg.

Auf dieser Seite können Sie nochmal nachlesen, was ich meine: https://www.eft-akademie.info

 

"Ich erklärte den Eltern und Tom, dass es wichtig ist, das Gefühl so zu benennen wie es empfunden wird, d.h. wenn ein Kind z.B. eine „Stinkwut“ hat, ist es sehr wichtig, dass man sie auch so benennt. Es geht hier nicht darum Kindern Schimpfwörter beizubringen, und das betone ich auch vor den Kindern, sondern ihnen zu erlauben, ihre Gefühle in der für sie richtigen Weise ausdrücken zu dürfen. Zumindest in der EFT Sitzung. Und Kindern geht es da nicht anders als Erwachsenen. Scheuen Sie sich also nicht davor die Dinge so anzusprechen wie sie kommen. Nennen Sie das „Kind“ beim Namen, dann werden Sie am meisten Erfolg mit EFT haben und ihr Kind wird es Ihnen danken."

Also, das zum mental-emotionalen Vorgehen. Des Weiteren ist es ziemlich unwichtig, in welcher Reihenfolge Sie die Akupressurpunkte beklopfen. Das ist nur eine kleine Eselsbrücke, damit man keinen auslässt, denn letztendlich werden so viele verschiedene Punkte beklopft, weil man nicht weiß, welcher Meridian betroffen ist, und deshalb nimmt man einfach alle relevanten - einer wird schon stimmen. Wenn man dann schon etwas erfahrener ist, merkt man auch, welche Punkte einem besonders gut tun (das kann zu jedem Thema anders sein) und verweilt auf diesen einfach ein bisschen länger.

 

Auch ergibt es keinen Sinn, den Ringfinger beim Klopfprozedere auszulassen - auch da gehen Meridiane für bestimmte Themen und Organe lang. Warum sollte man die nicht klopfen? Wobei ich die Fingerspitzen grundsätzlich gar nicht klopfe, sondern massiere. Die Fingerkuppen werden durch Daumen und Zeigefinger der anderen Hand seitlich der Nagelpfalze in die 'Zange' genommen und einfach ein bisschen hin- und hergewackelt - das ergibt einen wunderbaren Massageeffekt der Akupressurpunkte - ist einfach und lässt keinen Punkt aus.

Das Einstimmungsprozedere oder auch psychologische Umkehr genannt, das bei den meisten Lehrern mit dem Handkantenschlag und einem entsprechenden Satz, "Auch wenn ich... (Thema)..., liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin" eingeleitet wird, kann beliebig für die eigenen Ansprüche abgewandelt werden. Ausschlaggebend ist, dass der Satz für den Betroffenen passt. Man kann sich also toll oder In Ordnung finden oder was einem sonst noch so einfällt. Er muss nur für einen selbst stimmig sein. Und, wie schon gesagt, ich persönlich 'hasse' den Handkantenschlag. Ich nehme grundsätzlich den Lymphepunkt über dem Herzen, den man mit kreisenden Bewegungen massiert - schon das allein ist für mich eine viel harmonisierendere Einstimmung als so ein Handkantenschlag.

Viel Erfolg!

© VitaSynergetic 2011 - 2019

Impressum

Die Informationen auf dieser Seite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben und orientieren sich an den Entdeckungen des
Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer, der seine wissenschaftlichen Erkenntnisse in 5 Biologischen Naturgesetzen formulierte und diese - ursprünglich unter dem Namen NEUEN MEDIZIN - heute Germanische Heilkunde® - proklamierte. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Es wird keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen, übernommen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker!  

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now