SchmerzPunktTherapie

Kopfschmerz, Migräne, Nackenschmerzen, Schiefhals, Nackensteife, Trigeminusneuralgie, Tennisellenbogen, Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Morbus Bechterew, Ischialgie, Skoliose, Gleitwirbel, Hexenschuss, Restless Legs, Krampfwaden, Fersensporn, (Weichteil)Rheuma-Schmerzen, MS-Schmerzen, Parkinson, Phantomschmerz...

 

Durch anhaltende, erhöhte  Muskelspannung (Tonus) werden  Gelenke dauerhaft unter Druck gesetzt und somit eine Gelenküberbelasung und damit vorzeitiger -verschleiß begünstigt. Die verspannten, zu kurzen, verhärteten Muskeln sind eine URSACHE und nicht die Folge von Gelenk- oder Bandscheibenverschleiß. Der Muskelschmerz ist ein Warnsignal, um unseren Bewegungsapparat wieder ins Lot zu bringen.

Der Schmerz ist in den meisten Fällen zunächst ein Muskelschmerz und als ein Signal zu verstehen, dass die physiologischen Verhältnisse aus dem Gleichgewicht geraten sind. Wenn der Schmerz nur medikamentös ruhig gestellt wird, werden die schmerzauslösenden Faktoren nicht ursächlich behandelt. Dieses kann mit der Schmerzpunkt-Therapie behoben werden.